Wir sind umgezogen!

Wie sich bereits aus dem vorherigen Beitrag erahnen lässt, haben wir den Hoster gewechselt und sind nun unter der nachfolgenden Internetadresse erreichbar:

https://antifahameln.blackblogs.org/

Tausend Küsse gehen an die Genoss*innen von blogsport, die unsere öffentlichen Verlautbarungen im Internet in den vergangenen Jahren ermöglicht haben. Keep on fighting!

Bye-bye, Blogsport!

Nach nunmehr 13 Jahren verabschiedet sich der alternative Hoster blogsport.de (sowie blogsport.eu) von der Bildfläche, wie wir einem Artikel auf netzpolitik.org entnehmen mussten. Damit ist es auch für uns Zeit umzuziehen und vielen Dank zu sagen: Danke für die vielen großartigen Veröffentlichungen, die auf den unzähligen Blogs von blogsport.de und blogsport.eu der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden!

Um nur einige besonders gelungene Beispiele herauszugreifen, sei an einige hervorragende Interventionen erinnert, wie diejenigen vom Bündnis Dresden Häuserfrei, dem unerreichten Audioarchiv, dem Blog unserer Genoss*innen von Theorie, Kritik, Aktion – Berlin, den Dorfantifas von 161Einbeck sowie den tiefgängigen Beiträgen von Kunst, Spektakel & Revolution. Vielen Dank und weiter so!

Wer damit – so wie wir – vor dem Problem steht, eine neue digitale Bleibe finden zu müssen, sei auf die nachfolgenden Screenshots hingewiesen, die den entsprechenden Umzug auf den unsererseits wärmstens zu empfehlenden Hoster blackblogs.org Schritt für Schritt erläutern sollen. Die Screenshots helfen hoffentlich auch den Nicht-Nerds dabei, den Umzug möglichst ohne Schäden zu überstehen.

1. Export der Inhalte des bisherigen Blogs:
Das Menü findet sich unter den Registerkarten Verwalten + Export.

Durch Klick auf Exportieren wird eine *.xml-Datei erstellt, die dann im Folgenden über die Import-Funktion des neuen Wordpress-Systems (wir empfehlen wie gesagt den Hoster blackblogs.org) wieder abgerufen werden kann.

2. Import der Inhalte des bisherigen Blogs:
Das Menü findet sich unter den Registerkarten Werkzeuge + Datei importieren.

Nun erscheint folgendes Menü, wo als nächstes durch einen Klick auf den Browse-Button die zu importierende *.xml-Datei ausgewählt werden muss.

Als nächstes können die zu importierenden Artikel einem Autor zugewiesen werden, unter dessen Namen sie auf dem neuen Blog veröffentlicht werden. Außerdem besteht die Möglichkeit durch Auswahl der Option Download and import file attachments (die dringend wahrzunehmen wäre), alle Media-Dateien (Bilder, etc.) vom alten Blog automatisch mit zu übernehmen.

Es kann sein, dass der Import aufgrund des Datenvolumens etwas dauert und daher irgendwelche runtime-error-Probleme auftreten. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es ausreicht, den Import einfach mehrfach (auf die eben beschriebene Art) zu wiederholen, bis alle Dateien erfolgreich importiert sind. Doppelte Einträge werden automatisch bereinigt, sodass die letzte Aufgabe nur noch darin besteht, die Formatierung anzupassen, damit alles wieder gut aussieht. Einziges Manko – soweit wir das feststellen konnten – ist, dass die Seitennavigationsleiste verloren geht bzw. von Hand übertragen werden müsste (durch fleißiges Kopieren).

Gutes Gelingen beim Nachpfuschen!

Antifaschistische Landpartie Vol. 3

Für die Freund*innen langfristiger Aktionsplanung möchten wir schon heute darauf hinweisen, dass sich am 21. April 2019 wieder mal die Ludendorffer (eine völkische, rassistische und antisemitische Weltanschauungsgemeinschaft) in Dorfmark treffen wollen. Dagegen regt sich, wie auch in den letzten beiden Jahren, antifaschistischer Widerstand. Wieso, weshalb, warum: Das lest ihr auf diesem Blog.

Demo | 21.04.2019 | 13:12 Uhr | Bahnhof | Dorfmark
Mehr Infos gibt’s hier.

Antifaschistischer Frühjahrsputz 2019

Mit steigenden Außentemperaturen scheinen nun auch langsam die verschiedensten Feind*innen der Freiheit und des guten Lebens für Alle aus ihren Löchern zu kriechen, um ihre Propaganda in der Öffentlichkeit zu hinterlassen. Je schneller dieser Müll entsorgt wird, umso schmerzlicher ist es für die verantwortlichen autoritären Charaktere, deren in der öffentlichen Raumnahme erstrebter Lustgewinn somit ausbleibt. Ob klassische Neonazis, pop-kulturell bemühte Nazi-Hipster, komplett abgedrehte ReichsbürgerInnen oder auch mal islamistische Rechte: Wer offenen Auges durch Hameln-Pyrmont läuft, findet allerhand Ziele für einen antifaschistischen Frühjahrsputz. Wir sagen: Gutes Gelingen!

Heraus zum antifaschistischen Frühjahrsputz!
Alles muss man selber machen.

Veranstaltung zur Europawahl 2019

Am Freitag, den 15. März 2019, lädt die Antifaschistische Aktion Hameln-Pyrmont [AAHM] um 20:00 Uhr zu einem Vortrag anlässlich der im Mai 2019 stattfindenden Europawahl in die Räumlichkeiten des freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) ein. Der Vortrag wird zum einen auf die zur Wahl stehenden Parteien eingehen und zum anderen Möglichkeiten antifaschistischer Intervention aufzeigen. Die Veranstalter*innen freuen sich auf einen spannenden Abend und eine angeregte Diskussion. Zudem wird darum gebeten, die Veranstaltungsankündigung weiterzuverbreiten.

Vortrag | 15.03.2019 | 20 Uhr | freiraum Hameln
Alles muss man selber machen.

Audiomitschnitt zum Antiba-Vortrag

Zu unserer großen Freude ist nun auch der Audiomitschnitt zu unserer Vortragsveranstaltung mit Lothar Galow-Bergemann unter dem Titel: „Antiba – Der Barbarei entgegentreten! Antifaschismus in Zeiten von AfD und Djihadismus.“ online abrufbar und kann hier angehört werden:

Was ist eigentlich Kapitalismus?

Am Donnerstag, den 24.1.2019, lädt die ideologiekritische Gruppe Association Contre la Barbarie um 20:00 Uhr zu einem Vortrag mit Lothar Galow-Bermann in die Räumlichkeiten von radio aktiv (Deisterallee 3, 31785 Hameln) ein. Der Referent wird in seinem Vortrag den Fragen nachgehen: „Warum kann die Politik die Krise nicht stoppen?“ oder: „Was ist eigentlich Kapitalismus?“. Die Veranstaltung ist kostenlos, Spenden für den Referenten sind jedoch ebenfalls willkommen. Die Veranstalter*innen freuen sich auf einen spannenden Abend und eine angeregte Diskussion. Zudem wird darum gebeten, die Veranstaltungsankündigung weiterzuverbreiten, was wir hiermit unsererseits tun.

Vortrag | 24.01.2019 | 20 Uhr | radio aktiv
Mehr Infos finden sich nachfolgend: (mehr…)

Der Barbarei entgegentreten!

Am Freitag, den 25. Januar 2019, findet ab 20 Uhr im freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) ein Vortrag mit dem Titel: „Antiba – der Barbarei entgegentreten! Antifaschismus in Zeiten von AfD und Djihadismus“ statt. Als Referent wird Lothar Galow-Bergemann von der Gruppe Emanzipation und Frieden aus Stuttgart zu Gast sein. Im Anschluß werden wir noch einen Moment am Tresen verweilen und einen reich gedeckten Infotisch für Euch bereithalten. Also, kommt gerne vorbei und bringt noch ein paar stabile Freund*innen mit. Lasst uns einander kennenlernen und gemeinsam gegen die Feind*innen des guten Lebens für alle aktiv werden!

Vortrag | 25.01.2019 | 20 Uhr | freiraum | Hameln
Mehr Infos finden sich nachfolgend: (mehr…)

Vortrag zu Nazistrukturen in Einbeck

Am Montag, den 7. Januar 2019, findet ab 20 Uhr im freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) ein Vortrag über die derzeitige Naziszene in Einbeck und Northeim statt. Als Referent*innen werden unsere Genoss*innen von der frischen Antifa-Gruppe 161Einbeck zu Gast sein. Im Anschluß werden wir noch einen Moment am Tresen verweilen und einen reich gedeckten Infotisch für Euch bereithalten. Also, kommt gerne vorbei und bringt noch ein paar stabile Freund*innen mit. Lasst uns einander kennenlernen und gemeinsam gegen die Feind*innen des guten Lebens für alle aktiv werden!

Vortrag | 07.01.2019 | 20 Uhr | freiraum | Hameln
Mehr Infos finden sich nachfolgend: (mehr…)

Club Alerta im Dezember 2018

Update, 20.12.2018:
Der Club Alerta im Dezember 2018 entfällt. Dafür wird es im kommenden Jahr aber wieder richtig rasant losgehen: Versprochen!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Die gesellschaftlichen Zustände sind – vorsichtig formuliert – ziemlich beschissen. Die Reihe der damit verbundenen Stichworte, wie bspw. Chemnitz, Köthen, Mittelmeer, NPOG und Hambacher Forst, ließe sich beliebig fortsetzen. Um diese von Menschen gemachten Zustände zu verändern, braucht es eine treffende Kritik und eine Organisierung von Gleichgesinnten. Hierfür bietet sich in Hameln bspw. das offene Antifa-Treffen an, welches jeden dritten Freitag im Monat um 20 Uhr im freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) stattfindet. Der nächste Termin ist bereits diesen Freitag, den 21. Dezember 2018. Also, kommt rum und bringt gerne noch ein paar stabile Freund*innen mit, die Lust haben, für ein gutes Leben für Alle zu kämpfen.

Treffen | 21.12.2018 | 20 Uhr | freiraum | Hameln
Mehr Infos finden sich hier.



Referer der letzten 24 Stunden:
  1. google.com (7)