Keine Homezone für Nazis!

Am 14.04.2018 will die Partei Die Rechte in Dortmund eine Großverantaltung abhalten. Mit der Demonstration “Europa erwache” wollen Faschist*innen aus ganz Europa Dortmund als Aufmarschort nutzen, um so auch eine bestehende Vernetzung weiter auszubauen. Dies soll eine Auftaktveranstaltung für einen jährlich stattfindenden Wanderpokal sein. Die Nazis kündigen an, im Dortmunder Innenstadtbereich zu laufen. Sie wollen am Samstag, den 14.04. um 13 Uhr am Stadthaus starten.

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass die Dortmunder Polizei einiges dafür tut, dass menschenverachtende Hetze auf die Straße getragen werden kann. Allerdings zeigte sich im Zuge der Vorbereitung von Gegenprotesten zum Tag der deutschen Zukunft 2016 in Dortmund auch, dass allein durch antifaschistischen und politischen Druck faschistische Aufmärsche in außenliegende Bezirke verdrängt werden können.

Sorgen wir mit vielen Antifaschist*innen dafür, dass sie nicht in die Innenstadt kommen können. Wir nehmen uns an diesem Tag die Straße, die Plätze, die Parks und bieten statt rassistischer, sexistischer und antisemitischer Scheiße eine linke Öffentlichkeit.

Aktionen | 14.04.2018 | ganztags | überall | Dortmund
Weitere Infos gibt es hier.

Gedenken an Hamelner NS-Opfer

Am Samstag, den 7. April 2018, findet um 14 Uhr auf dem Friedhof Wehl in Hameln die Einweihung der Neugestaltung des Gräberfeldes und des Denkmals für die NS-Opfer des Hamelner Zuchthauses statt. Es handelt sich um eine offizielle Veranstaltung der Stadt Hameln sowie des Vereins für regionale Kultur- und Zeitgeschichte.

Gedenken | 07.04.2018 | 14 Uhr | Friedhof Wehl | Hameln
Kein Vergeben – Kein Vergessen!

Montags in Hannover

Der rechte Zusammenhang „Kandel ist überall! Familie gegen Gewalt“ ruft am Montag, den 9. April 2018 um 18:30 Uhr erneut zu einer Demonstration unter dem Motto: „Die Freiheit der Frau ist nicht verhandelbar“ am Opernplatz in Hannover auf. Anfang März fand diese zum ersten Mal in Hannover statt. Dagegen geht es auf die Straße, wozu wir an dieser Stelle auch aufrufen! Zuletzt waren bei dieser Veranstaltung auch VertreterInnen des AfD Kreisverband Weserbergland anwesend. Also, auf nach Hannover!

Aktionen | 09.04.2018 | 18:30 Uhr | Opernplatz | Hannover
Weitere Infos folgen noch.

Gegen AfD & NPD in Braunschweig

Am Samstag, den 7. April 2018, findet in der Braunschweiger Stadthalle der Landesparteitag der AfD statt. Für den selben Tag rufen die Nazis vom Bündnis „Tag der deutschen Zukunft“ (TddZ) zu einem Aufmarsch in Braunschweig auf. Der TddZ ist ein bundesweit beworbener Aufmarsch, welcher in diesem Jahr am 2. Juni in Goslar stattfinden soll. Der Aufmarsch in Braunschweig soll zur Mobilisierung für den TddZ dienen und wurde von der NPD angemeldet. Vom Bahnhof aus wollen die Nazis zum Schloßplatz, dann weiter durch die Innenstadt zum Kohlmarkt und wieder zurück laufen. Unsere Braunschweiger Genoss*innen (1 / 2) rufen dazu auf, erst (ab 9 Uhr) vor der Stadthalle laut gegen die AfD zu protestieren und dann (ab 11 Uhr) gegen die NPD auf die Straße zu gehen. Lasst uns verhindern, dass die Nazis auch nur einen Meter laufen und den Aufmarsch blockieren!

Aktionen | 07.04.2018 | 9 Uhr | Stadthalle | Braunschweig
Weitere Infos gibt es hier.

Über die Verhältnisse leben

Eine brandneue emanzipatorische Gruppe hat sich in den Städten Bielefeld und Herford zusammengefunden und macht erfreulicherweise gleich richtig Welle! Die Antinationale Gruppe Bielefeld [ALIBI] lädt nämlich vom 3. April bis 3. Mai 2018 zum Besuch ihrer Veranstaltungsreihe zur Kritik von Lohnarbeit und Kapitalismus ein und hat in diesem Rahmen gleich noch eine antikapitalistische Demonstration am 30. April 2018 angemeldet. Wir sind entzückt, dokumentieren den lesenswerten Aufruf und rufen gerne zur Teilnahme auf!

Demo | 30.04.2018 | 18 Uhr | Hauptbahnhof | Bielefeld
Weitere Infos gibt es hier und nachfolgend: (mehr…)

(K)Eine Diskussion – in Hameln?!

Am Freitag, den 20. April 2018, findet im Freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) ab 20 Uhr das nächste offene Antifa-Treffen „Club Alerta“ statt. Die Genoss*innen von der Gruppe Theorie, Kritik & Aktion [TKA] aus Berlin werden die Broschüre „(K)Eine Diskussion! – antisemitismus in der radikalen linken“ in einem Vortrag vorstellen und im Nachgang für Fragen und Diskussionen zu diesem Thema zur Verfügung stehen. Außerdem werden die besagte Broschüre und viele weitere thematisch verwandte Materialien an dem Abend gegen Spende an Interessierte abgegeben. Also, sagt es weiter und seid dabei!

Vortrag | 20.04.2018 | 20 Uhr | Freiraum | Hameln
Weitere Infos zur Broschüre gibt es hier.

Bückeburg im Chemtrail-Fieber

Im Rahmen der Kundgebung der Genoss*innen vom Infoladen Bückeburg (facebook) wurde am gestrigen Abend ein positives Zeichen gegen Verschwörungswahn und jeden Antisemitismus gesetzt. Es fanden sich – trotz kurzer Mobilisierungszeit – zahlreiche Unterstützer*innen ein, die nach der Kundgebung zu kritischen Diskutant*innen bei der anschließenden Veranstaltung mit Verschwörungstheoretiker Tommy Hansen wurden. Im Rahmen der Kundgebung wurde ein Redebeitrag der Genoss*innen von Infoladen Bückeburg (facebook) und Infoladen Hameln verlesen, den wir nachfolgend dokumentieren, ebenso wie das überaus lesenswerte Flugblatt (Vorderseite / Rückseite).

Es gibt kein ruhiges Hinterland!
Der Redebeitrag findet sich nachfolgend: (mehr…)

Aluhut für Hansen!

Unsere Genoss*innen vom Infoladen Bückeburg (facebook) rufen für Donnerstag, den 22. März 2018, um 17:30 Uhr zu einer Kundgebung vor dem Bückeburger Rathaus (Marktplatz 2, 31675 Bückeburg) auf, um gegen den geplanten Auftritt des Verschwörungsideologen, Tommy Hansen, an eben jenem Ort zu protestieren. Das finden wir ganz wunderbar und rufen Euch daher dazu auf, nach Möglichkeit dort hinzukommen und die Aktion zu unterstützen.

Kundgebung | 22.03.2018 | 17:30 Uhr | Rathaus | Bückeburg
Weitere Infos gibt es nachfolgend: (mehr…)

Auf zur Newroz-Demo in Hannover!

Dieses Jahr findet das kurdische Neujahrsfest, Newroz, vor dem Hintergrund des völkerrechtswidrigen Angriffs der Türkei auf den nordsyrischen Kanton Afrin statt. Afrin ist eines der drei demokratisch selbstverwalteten Gebiete, die die Demokratische Föderation Nordsyrien umfasst. Seit 2012 wird hier das Projekt des Demokratischen Konföderalismus trotz Krieg und Embargo aufgebaut. Dieses strebt die gleichberechtigte Selbstverwaltung und demokratische Selbstbestimmung von Ethnien, Religionen und Geschlechtern an. Unter der Führung von Frauen findet ein Aufbruch statt, der für die gesamte Region richtungsweisend sein und ein Lösungsmodell für jahrzehntealte Konflikte darstellen kann. Dieses Projekt, das Hoffnung auf ein friedliches und demokratisches Syrien macht und einen positiven Effekt auf die gesamte Region haben kann, verdient unsere Unterstützung.

Doch, anstatt diesen Krieg zu verurteilen, hat die Bundesregierung nichts Besseres zu tun, hier Protest als terroristisch zu diffamieren. Um unserer Solidarität Nachdruck zu verleihen, rufen wir dazu auf, gemeinsam am Samstag, den 17. März 2018 in Hannover zu demonstrieren. Kommt alle!

Demo | 17.03.2018 | 11 Uhr | Küchengarten | Hannover
Ein weiterer Aufruf findet sich hier sowie nachfolgend: (mehr…)

Make Feminism A Threat!

Die allseits beliebte, bundesweite Antifa-Mitmach-Kampagne Nationalismus ist keine Alternative hat einen lesenswerten Aufruf zum diesjährigen Frauen*kampftag herausgehauen, den wir an dieser Stelle dokumentieren. In Hannover und Göttingen gibt’s die für uns nächstgelegenen Demonstrationen dazu, aber auch in Berlin ist was los. Etwas später und physisch ruhiger, aber dafür thematisch ebenso passend, geht es dann bei unserem nächsten offenen Antifa-Treffen am Freitag, den 16. März 2018, mit einem Vortrag unserer Genoss*innen aus Paderborn zur Einführung in den Feminismus weiter.

Make feminism a threat!
Der Aufruf für 2018 findet sich nachfolgend: (mehr…)



Referer der letzten 24 Stunden:
  1. google.com (6)