Archiv für Juli 2015

25.7. – International Antifa Prisoner Day

Der Kampf gegen Nazis ist notwendig und legitim! Doch wer sich den Nazis mit allen erforderlichen Mitteln in den Weg stellt, läuft leider stets Gefahr, mit staatlicher Repression in Berührung zu geraten. Getroffen sind dabei meist einzelne Genoss*innen, doch gemeint sind wir alle! Aber wir lassen niemanden allein, sondern üben uns in praktischer Solidarität – am internationalen Tag der gefangenen Antifaschist*innen und an jedem anderen Tag im Jahr. Denn unsere Solidarität ist stärker als jede Repression!

Nutzt eure Möglichkeiten, um den gefangenen Antifaschist*innen beizustehen. Kämpft weiter für die Freiheit und für das Leben und vergesst dabei nicht Valentin, Paul, Joel, die Betroffenen der Verfahren nach § 129a und unsere Genoss*innen in Bückeburg! Organisiert die Rote Hilfe!

#deutschlandbeleidigungstag – Ein Nachtrag

Aus gegebenem Anlass (Asylrechtsverschärfung, NSU, PKK-Verbot, Austeritätspolitik, TTIP, CETA, TiSA, PEGIDA, rassistische Polizeigewalt, Vorratsdatenspeicherung …) möchten wir auf einen Beitrag unserer Genoss*innen vom Bündnis ums Ganze verweisen, der dieses Land mit dem bedenkt, was ihm wohl gebührt:
Mit purer Feindschaft!

Nazis in Bad Nenndorf blockieren!

Am Montag, den 20. Juli 2015, wird im Freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) ab 20 Uhr eine Infoveranstaltung zu den Aktivitäten gegen einen für den 1. August 2015 geplanten Naziaufmarsch in Bad Nenndorf stattfinden. Neben Hintergrundinfos zu dem mit Bad Nenndorf verknüpften Geschichtsrevisionismus und der Relativierung des Nationalsozialismus, wird über die örtlichen Gegebenheiten aufgeklärt sowie über den Aktionskonsens und die geplanten Formen des Protests.

Auch die Planung einer gemeinsamen Anreise aus Hameln soll in diesem Rahmen stattfinden. Den Aufruf und viele weitere Informationen gibt es auf dem Blog der Initiative Kein Naziaufmarsch in Bad Nenndorf.

Aktionen | 1.8.2015 | ganztags | Bad Nenndorf | überall

Gegen Nazis und Repression!
Freiheit für Valentin!

Seit dem 1. Juli 2015 sitzt der Antifaschist Valentin aus Bremen in Untersuchungshaft, weil er sich gegen Nazis zur Wehr gesetzt haben soll. Eine Solidaritätskampagne für Valentin wurde ins Leben gerufen. Schreibt ihm, spendet Kohle und macht darauf aufmerksam, dass Antifaschismus immer legitim ist und Valentin aus dem Knast muss! Alle weiteren Informationen finden sich hier.

valentin

Ende Gelände!

Am Freitag, den 17. Juli 2015, wird ab 20 Uhr im Rahmen des Club Alerta eine Infoveranstaltung zu den geplanten Aktivitäten im Rheinischen Braunkohlerevier stattfinden. Neben Informationen zu den Hintergründen der Aktionen (Klimawandel & Kapitalismus), wird über die örtlichen Gegebenheiten aufgeklärt sowie über die vielfältigen Formen des geplanten Protests. Mehr Infos gibt es hier.

Es heißt, die Kämpfe gegen Klimawandel und Kapitalismus zusammen zu denken!

Aktionen | 14. & 16.8.2015 | Rheinisches Braunkohlerevier