Das Problem heißt Kapitalismus!

Am Samstag, den 10. Oktober 2015, findet in Berlin eine Großdemonstration gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA statt. Los geht es um 12 Uhr vom Berliner Hauptbahnhof. Als radikale Linke könnte eine Teilnahme an dieser Aktion darauf abzielen, die bestehenden Auseinandersetzungen um die mit TTIP, CETA und TiSA verbundenen Auswirkungen des Kapitalismus zuzuspitzen, eine fundierte Kritik des Freihandels zu liefern, welche den Kapitalismus als zu überwindendes Ganzes in den Blick rückt und gleichzeitig gegen antiamerikanische und völkische bzw. deutsch-europäische Positionen vorgeht. Mal abgesehen von den zu erwartenden Aluhüten, Chemtrailfans und (nicht zu vergessen) GdP‘ler*innen sowie all den anderen Absonderlichkeiten von großen Demonstrationen, gibt es also jede Menge zu tun – also, gehen oder bleiben?

Demo | 10.10.2015 | 12 Uhr | Berlin | Hauptbahnhof
Ausführlichere Informationen zur Demo gibt es hier.