Archiv für Januar 2017

Kranke Welt – Alle sagen das

Unsere Genoss*innen von Fast Forward Hannover und LUH_Contra haben auch eine Vortragsreihe vorbereitet, die unter dem Titel „Kranke Welt – Alle sagen das“ um die Aufmerksamkeit der Zuhörer*innen buhlt. Zumindest bei uns ist Ihnen das schonmal geglückt und auch Euch würden wir empfehlen, mal einen Blick auf die Veranstaltungen zu werfen. So zum Beispiel am Dienstag, den 7. Februar 2017, zum Thema „Neoliberalismus und Rechtspopulismus“ ab 19 Uhr im Elchkeller in Hannover.

Vortragsreihe „Kranke Welt – Alle sagen das“
Infos zum Vortrag am 07.02.2017 finden sich hier (auf facebook).

Rechte Schulterschlüsse aufdecken!

Für den 3. Februar 2017 lädt die „Burschenschaft Thuringia“ zu einem „Zeitzeugenvortrag“ ein. Was sich hinter dieser zunächst harmlos klingenden Veranstaltung verbirgt, zeigt der letzte Vortrag dieser Art: Am 4. Juni 2016 sprach auf dem Haus der Burschenschaft bereits ein „Veteran des zweiten Weltkrieges“ über seine „Erlebnisse“ unter anderen in der Waffen-SS. Unter den Gästen: militante Nazis, Anhänger*innen der „Identitären Bewegung“ (IB), Mitglieder der AfD-Jugendorganisation „Junge Alternative“ (JA) und der „Burschenschaft Germania“. Diesem rechten Treiben wollen wir uns mit einer Kundgebung entgegenstellen.

Kundgebung | 03.02.2017 | 19:30 Uhr | Braunschweig
Alle weiteren Infos finden sich hier.

Holocaustgedenken in Hameln

Briefe der Hamelner jüdischen Familie Jonas angesichts von Emigration, Verfolgung und Vernichtung. Schülerinnen und Schüler des Vikilu gestalten Lesungen sowie die musikalische Rahmung. Die kommentierenden und verbindenden Texte spricht Bernhard Gelderblom. Die jüdische Familie Jonas lebte ursprünglich in der Baustraße, bis sie auf Anordnung der Stadtverwaltung in das Hamelner „Judenhaus“ Neue Marktstr. 13 umziehen musste. Nacheinander wurden die Familienmitglieder deportiert. Die erhaltene Korrespondenz erlaubt eine bedrückende „Binnensicht“ auf die Ausgrenzung, Entrechtung und Ermordung der Juden.

Lesung | 27.01.2017 | Weserbergland-Zentrum | Hameln
Alle weiteren Infos finden sich hier.

Rechte Zustände

Im Zeitraum vom 6. Februar 2017 bis April 2017 werden in Hannover und Hildesheim zahlreiche Veranstaltungen stattfinden, die sich mit den rechten Zuständen in diesem Lande befassen. Thematisch wird ein weites Spektrum abgedeckt, wenngleich auch einige Aspekte außen vor bleiben. Wir sind sehr gespannt und möchte Euch diese Veranstaltungsreihe sehr ans Herz legen und senden zudem solidarische Grüße an unsere Genoss*innen von Infamous 16 [H] und der Linken Initiative Hildesheim [LIH].

Vorträge | Februar bis April 2017 | Hannover & Hildesheim
Alle weiteren Infos finden sich hier.

Keine AfD-Veranstaltung in Springe

Das solidarische Netzwerk „Aktiv gegen Rassismus“ (AgR) richtete einen offenen Brief an die „Alten Herberge“ in Springe. Im Restaurant sollte am kommenden Freitag, 27. Januar 2017, in den Räumlichkeiten eine Veranstaltung der „Alternative für Deutschland“ stattfinden. Auf Grund des Papiers und der Informationen hat der Wirt die Veranstaltung abgesagt. Auf Nachfrage des antifaschistischen Nachrichtenportal Niedersachsen erklärte der Inhaber: „Ich bin selber Ausländer“. Außerdem habe „ich keine Lust auf Menschen mit solchen Einstellungen.“

Wirt lädt AfD aus
Der vollständige Artikel findet sich hier sowie nachfolgend: (mehr…)

Rechter Gewalt entgegentreten!

Für Samstag, den 18. Februar 2017, rufen unsere Genoss*innen aus Wilhelmshaven dazu auf, mit einer gemeinsamen antifaschistischen Demonstration unseren entschiedenen Protest gegen die dortige Allianz von AfD, Alfa, NPD, WILGIDA und weiteren Neonazis zum Ausdruck zu bringen. Vorausgegangen war eine Zuspitzung der politischen Situation vor Ort, die neben dem Treiben der lokalen rechten Akteur*innen auch auf eine unkritische Berichterstattung der lokalen Medien zurückzuführen ist. Näheres dazu gibt’s auf dem Mobi-Blog. Ihr kennt den Schlußsatz: Organisiert Euch in Bezugsgruppen und dann auf nach Wilhelmshaven!

Demo | 18.02.2017 | 13 Uhr | Hauptbahnhof | Wilhelmshaven
Alle weiteren Infos finden sich hier.

Nice to beat you!

Für Montag, den 1. Mai 2017, laden antifaschistische Gruppen aus Halle zum Tanz in die Stadt an der Saale ein, denn die Depp*innen von Die RECHTE planen dort ihren 1. Mai Naziaufmarsch. Dass die Nazis in Halle nicht marschieren werden, sollte als Minimalkonsens bei den antifaschistischen Aktionen vorausgesetzt sein. Darum schnappt Euch ein paar Freund*innen, packt die Sachen, fahrt mit uns am 1. Mai 2017 nach Halle und sagt den Nazis: „Nice to beat you!“

Aktionen | 01.05.2017 | ganztags | überall | Halle
Alle weiteren Infos finden sich hier.

Kommt nach vorne!

Fast sechs Jahre nach den erfolgreichen Massenblockaden tausender Menschen, wurde am Freitagnachmittag ein Berliner Antifaschist freigesprochen. Das Urteil kam wenig überraschend, da die Dresdner Staatsanwaltschaft auch im dritten Anlauf keine neuen Beweise vorlegen konnte, die zu einer Verurteilung des inzwischen 40 Jahre alten Familienvaters geführt hätten. Nachdem sie auch am letzten Verhandlungstag mit ihrem letzten Versuch gescheitert war, Daten aus der bereits 2013 vom Dresdner Landgericht für illegal erklärten Funkzellenabfrage (FZA) als Beweismittel zuzulassen, blieb dem Vorsitzenden Richter Martin Schultze-Griebler keine andere Möglichkeit, als den Angeklagten von allen Tatvorwürfen freizusprechen.

Antifaschismus ist notwendig und legitim!
Der vollständige Bericht findet sich hier.

Paris Rebelle

Am Freitag, den 20. Januar 2017, wird im Rahmen des offenen Antifa Treffens im Freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) ab 20 Uhr eine Vorführung des Films „Paris Rebelle – Zwischen Rechtsruck und Revolte“ stattfinden. Im September 2016 feierte die Dokumentation im Baiz Berlin Premiere. Inzwischen wurde der Film mehrmals in Berlin und in zahlreichen weiteren deutschen Städten von verschiedenen Gruppen und Initiativen vorgeführt. „Paris Rebelle“ stieß auf großes Interesse und regte zur Diskussion und zur Auseinandersetzung mit den politischen Ereignissen in Frankreich an. Wie gewohnt, wird es auch einen überaus reich gedeckten Infotisch aus dem Sortiment des Infoladen Hameln (geöffnet, jeden Dienstag von 17 bis 19 Uhr) geben.

Film | 20.01.2017 | 20 Uhr | Freiraum | Hameln
Alle weiteren Infos finden sich hier.

Kundgebung im Bürgergarten

Am Samstag, den 7. Januar 2017, ruft die Linksjugend [’solid] Hameln (facebook) für 15 Uhr zu einer Kundgebung im Bürgergarten in Hameln auf. Die Kundgebung steht unter dem Titel „Steh auf für Aleppo!“ und soll auf die dramatische Lage in Aleppo aufmerksam machen und Solidarität mit den Menschen vor Ort zum Ausdruck bringen. Wer also nicht zur Oury Jalloh Gedenkdemonstration fährt, könnte dort mal vorbeischauen und darauf achten, wer sich da so alles einfindet (hinter dem Banner des Friedens verschanzen sich ja bekanntermaßen auch gerne mal die Mörder).

Kundgebung | 07.01.2017 | 15 Uhr | Bürgergarten | Hameln
Alle weiteren Infos finden sich hier (auf facebook).