Archiv für Februar 2017

Keine Bühne für Elsässer in Northeim

Am 3.März 2017 lädt das rechte Compact-​Magazin von Jür­gen Elsässer zu einer Ver­anstal­tung in der Northeimer Stadthalle – die Stadt Northeim lässt zu, dass Men­schen­feinde ihre Ide­olo­gie ver­bre­iten. Jür­gen Elsässer geht mit­tler­weile Hand in Hand mit der extremen Rechten. Mit seinem Mag­a­zin „COM­PACT“ ver­bre­itet er Hetze, schürt Hass gegen „den Islam“, befür­wortet die extrem rechte „Iden­titäre Bewe­gung“, fiel in der Ver­gan­gen­heit durch seine Parteinahme für Putin auf uvm. Er steht in einer Reihe mit rechten Ver­schwörungs­the­o­retik­er*in­nen wie denen von KenFM und dem Kopp-​Verlag. Nun will er am 3.3. in Northeim „für die Ein­heit der AfD“ ein­treten. Ein solches Treiben sollte von Antifaschist*innen nicht unkommentiert gelassen werden. Darum achtet auf Ankündigungen und fahrt nach Northeim!

Aktionen | 03.03.2017 | 18 Uhr | Stadthalle | Northeim
Alles weitere zu den Gegenaktivitäten findet sich hier.

Material-Archiv geht an den Start

Wir haben mal eine Extra-Seite für die Stöberfreund*innen unter Euch eingerichtet, auf der wir stets aktuell sämtliche Materialien (wie Flyer, Redebeiträge, Artikel oder Sticker) dokumentieren, die sich im Laufe der Zeit so angesammelt haben und deren Wiederentdeckung in der Zeitleiste der Startseite des Blogs eine mühselige Angelegenheit darstellt. Wir hoffen, dass somit ein hilfreiches Archiv entsteht, das im Idealfall zum Nachmachen, Mitmachen und Bessermachen animiert.

Make Antifa great again!
Unser Material-Archiv findet sich hier.

Antifa Jugendkongress 2017

Es ist 2017. Die Zustände in Deutschland (und auch anderswo) sind schlecht: immer noch Rechtsruck, immer wieder ermutigte Neonazis, eine immer weiter erstarkende AfD und so weiter… Angesichts dieser düsteren Aussichten wollen wir mit Euch auf dem antifaschistischen Jugendkongress Dinge kritisieren und verändern, praktisch und theoretisch aktiv werden und uns vernetzen. Was kann ich gegen neue und alte Nazis tun? Was ist eigentlich Feminismus? Wie verschlüssele ich meine Daten? Wie organisiere ich mich in einer Gruppe? Wie argumentiere ich gegen rassistische Statements? Und, und, und… Kommt zum antifaschistischen Jugendkongress 2017 in Chemnitz und lasst uns die Zukunft in Angriff nehmen!

Der JuKo findet dieses Jahr vom 20.-23. April im AJZ Chemnitz statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Für Essen, Trinken, Unterhaltung, Inputs, diverse Workshops, Mucke, Pennplätze, Entspanntes und Spannendes ist gesorgt. Das Programm und die Anmeldung findet ihr auf der Website. Anmeldeschluss ist der 6. April. Wir bemühen uns ausgewählte Workshops ins Französische, Englische und Arabische zu übersetzen. Wenn Ihr Übersetzung benötigt, schreibt das mit in die Anmeldung.

Kongress | 20. bis 23.04.2017 | ganztags | AJZ | Chemnitz
Alles weitere zum Kongress findet sich hier.

Kein Podium für die AfD

Die Initiative „Keine AfD auf dem Evangelischen Kirchentag“ kritisiert die Entscheidung des Kirchentagspräsidiums, die Bundesvorsitzende der „Christen in der AfD“, Anette Schultner, auf den Reformationskirchentag in Berlin einzuladen. Thema der Podiumsdiskussion mit der Parteifunktionärin soll die Frage „Christen in der AfD?“ sein. Dagegen hat die Initiative eine online-Petition gestartet, für die auch prominente Unterstützer*innen gewonnen wurden, wie die Theologieprofessoren Duchrow, Segbers, Pangritz und Vierzig.

Petition gegen AfD auf dem Evangelischen Kirchentag
Der weitere Text ist nachfolgend dokumentiert: (mehr…)

An Anschlag in Kirchohsen erinnert

Am Freitag, den 17. Februar 2017, hat eine Gruppe von etwa 20 Antifaschist*innen an den rassistisch motivierten Anschlag auf eine geplante Unterkunft für Geflüchtete erinnert, der sich im Emmerthaler Ortsteil, Kirchohsen, vor einem Jahr in der Nacht vom 16. zum 17. Februar 2016 ereignet hat. Die Antifaschist*innen zeigten dabei Transparente und verlasen einen Redebeitrag, der das Ereignis und die weiteren Entwicklungen vor Ort und überregional seitdem thematisiert. Bisher sind der oder die Täter*innen nicht ermittelt, der aktuelle Stand der Aufklärung der Tat ist nicht bekannt.

Aktion | 17.02.2017 | nachts | Hauptstraße | Kirchohsen
Der Redebeitrag ist nachfolgend dokumentiert: (mehr…)

Auf zur zweiten G20-Aktionskonferenz

Von Hamburg bis München, von Barcelona bis Athen, von Toronto bis Sydney bereiten sich Aktivist*innen auf die Proteste zum G20 vor – die ganze Woche vor dem Gipfel wird Hamburg zum Schauplatz vielfältiger Gegenproteste. Gemeinsam wollen wir den Herrschenden ihre Grenzen aufzeigen und unsere Solidarität und gesellschaftlichen Alternativen gegen ihre mörderische, kapitalistische Zerstörungspolitik präsentieren, die zu immer neuen Kriegen, der Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen, millionenfacher Flucht und globaler Armut führt. Weltweit erstarken reaktionäre und autoritäre Regime und Bewegungen, die die Verschlechterung der Lebensbedingungen für alle weiter forcieren. Alle, die sich dem widerständig und ungehorsam entgegenstellen wollen, sind vom 8. bis 9. April 2017 nach Hamburg eingeladen, um auf der zweiten Aktionskonferenz Ideen und Vorstellungen auszutauschen und eine gemeinsame Choreographie der Protestaktionen zu planen.

Mit frischen Wind in den Segeln – Gemeinsam planen gegen G20!
Weitere Details dazu gibt es hier.

Outing-Aktion in Hameln

Am Samstag, den 11. Februar 2017, erschien auf linksunten.indymedia.org ein etwas längerer Artikel zu einer sehr schlicht gehaltenen Outing-Aktion, die bereits vor einem Monat in Hameln stattgefunden haben soll. Dem Outing folgte eine intensive Berichterstattung auch in der DEWEZET und die Entlassung der Nazi-Aktivistin. Wir dokumentieren den Beitrag nachfolgend und freuen uns, dass hier vor Ort offenbar einige motivierte Antifaschist*innen am Start sind.

Kein ruhiges Hinterland für Nazis
Der indymedia-Beitrag findet sich hier sowie nachfolgend: (mehr…)

Abschiebestopp nach Afghanistan

Am Samstag, den 11. Februar 2017, findet ab 13 Uhr eine Demonstration gegen Abschiebungen nach Afghanistan statt. Treffpunkt ist der Hauptbahnhof in Hannover. Der Flüchtlingsrat Niedersachsen ruft zu dieser Demonstration auf und würde sich über zahlreiche Unterstützer*innen freuen. Informiert möglichst viele Menschen aus eurem Umfeld und dann geht’s gemeinsam auf nach Hannover.

Demo | 11.02.2017 | 13 Uhr | Hauptbahnhof | Hannover
Den Aufruf zur Demonstration gibt es hier.

Konferenz „G20 entern“

Im Juli treffen sich Vertreter*innen der G20-Staaten in Hamburg zum G20-Gipfel und wollen über die weitere kapitalistische Verwertung der Welt beraten. Damit wir uns nicht nur im blinden Aktionismus dagegen verlieren, wollen Genoss*innen vom Bündnis G20 entern im Vorfeld theoretischen Input bieten und mit Euch über die aktuellen Entwicklungen in der Welt diskutieren. Anschließend stellen verschiedene Arbeitskreise ihre bisherige Arbeit vor, geben Euch die Möglichkeit mitzuwirken, den Protest zu gestalten und die Frage „was tun?“ zu erörtern.

Konferenz | 11.02.2017 | 12 Uhr | Von-Melle-Park 9 | Hamburg
Mehr Infos finden sich hier.

Einführung in die Kapitalismuskritik

Am Freitag, den 17. Februar 2017, wird im Rahmen des offenen Antifa Treffens im Freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) ab 20 Uhr ein Vortrag zur Einführung in die Kapitalismuskritik stattfinden. Als Referent*innen konnten wir erfreulicherweise in hohem Maße sachkundige Genoss*innen der Gruppen Gegen Kapital und Nation gewinnen. Der Vortrag ist auch ohne Vorkenntnisse zu empfehlen. Wie gewohnt, wird es auch einen überaus reich gedeckten Infotisch aus dem Sortiment des Infoladen Hameln (geöffnet, jeden Dienstag von 17 bis 19 Uhr) geben. Die Veranstaltung findet zudem mit freundlicher Unterstützung unserer Genoss*innen der basisdemokratischen Gewerkschaft FAU Hameln statt.

Vortrag | 17.02.2017 | 20 Uhr | Freiraum | Hameln
Mehr Infos finden sich nachfolgend: (mehr…)