Archiv für Februar 2018

Was soll dieser Feminismus?

Am Freitag, den 16. März 2018, um 20 Uhr widmet sich das nächste offene Antifa-Treffen im Freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) einem Vortrag zur Klärung der Frage: „Was soll dieser Feminismus?“. Die Referentin* von der antifa paderborn – radikale kritik wird über Grundlagen, Notwendigkeit und Perspektiven des Feminismus sprechen. Im Nachgang lungern wir noch an der Bar herum und verbringen einen gepflegten Abend (Kicker, Billard und ein reich gedeckter Infotisch).

Vortrag | 16.03.2018 | 20 Uhr | Freiraum | Hameln
Ein fresher Ankündigungstext findet sich nachfolgend: (mehr…)

Ausstellung zu Reichserntedankfesten

Beginnend am Sonntag, den 25.2.2018, wird bis zum Sonntag, den 11.3.2018, die Initiative für einen Gedenkort am Bückeberg in den Räumen des freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) die Ausstellung des Historikers, Bernhard Gelderblom, zu den Reichserntedankfesten am Bückeberg von 1933-1937 zeigen. An je zwei Terminen pro Woche besteht die Möglichkeit die geöffnete Ausstellung unangemeldet zu besichtigen. Für Gruppen, wie bspw. Schulklassen, besteht zudem die Möglichkeit, per E-Mail an:

initiativegedenkortbueckeberg[at]systemli[dot]org

gesonderte Besichtigungstermine zu vereinbaren. Die einzelnen Termine sind nachfolgend aufgelistet:

// So. / 25.2.2018 / 16 – 20 Uhr //
// Eröffnung der Ausstellung mit Erläuterungen //

// Mi. / 28.2.2018 / 14 – 18 Uhr //
// Offene Ausstellung und Filmvorführung //

// So. / 4.3.2018 / 10 – 14 Uhr //
// Offene Ausstellung und Filmvorführung //

// Mi. / 7.3.2018 / 14 – 18 Uhr //
// Offene Ausstellung und Filmvorführung //

// So. / 11.3.2018 / 10 – 14 Uhr //
// Offene Ausstellung und Filmvorführung //

Ausstellung zu den Reichserntedankfesten 1933-1937
Mehr Infos gibt’s hier.

Esther Bejarano kommt nach Hameln

Am Donnerstag, den 1. März 2018, um 18:30 Uhr wird die Holocaust-Überlebende, Esther Bejarano, im Kultur- und Kommunikationszentrum Sumpfblume (Am Stockhof 2a, 31785 Hameln) einen Vortrag halten und im Anschluß gemeinsam mit der Microphone Mafia ein Konzert mit antifaschistischen Liedern darbieten. Zusammengefasst: Alle hin da!

Vortrag + Konzert | 01.03.2018 | 18:30 Uhr | Sumpfblume | HM
Mehr Infos gibt’s hier.

Initiative für einen Gedenkort

Wir sind gerade sehr erfreut über diesen Blog der Initiative für einen Gedenkort am Bückeberg gestolpert und durften somit feststellen, dass es offenbar noch ein paar mehr vernünftige Menschen hier gibt. Dort sind die kommenden Veranstaltungen rund um die Einrichtung eines Gedenkortes am Bückeberg zusammengetragen, um die Mobilisierung der Befürworter*innen eines solchen Gedenkortes zu unterstützen. Anschauen lohnt sich!

Für einen Gedenkort am Bückeberg!
Mehr Infos zur Initiative gibt’s hier.

Mobivortrag zur Demo in Dorfmark

Am Freitag, den 16. Februar 2018, um 20 Uhr widmet sich das nächste offene Antifa-Treffen im Freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) einem Mobilisierungsvortrag zu den antifaschistischen Aktivitäten gegen das geplante Treffen der antisemitischen und rassistischen Ludendorffer (offiziell: „Bund für Gotterkenntnis“) im niedersächsischen Dorfmark. Neben Hintergrundinfos zu diesen extrem rechten Kartoffelsäcken geht es dabei um die Planung der gemeinsamen Anreise aus Hameln-Pyrmont. Im Nachgang lungern wir noch an der Bar herum und verbringen einen gepflegten Abend (Kicker, Billard und ein reich gedeckter Infotisch).

Vortrag | 16.02.2018 | 20 Uhr | Freiraum | Hameln
Mehr Infos zum Thema gibt’s hier.

Gemeinsame Sache von CDU/FWE und AfD in Emmerthal

Damit nicht hinterher wieder alle behaupten, von nichts gewusst zu haben, wollen wir die Berichterstattung der lokalen Medien zum offenen Schulterschluss von CDU/FWE und AfD im Emmerthaler Fachausschuss vom 30. Januar 2018 kurz ergänzen. Dazu ein paar wesentliche Fakten vorweg: 1.) CDU und Freie Wähler stimmten gemeinsam mit der extrem rechten AfD-Weserbergland für einen von der AfD-Ratsfrau, Delia Klages, eingebrachten Antrag, in Emmerthal eine Bürgerbefragung zur Einrichtung eines historisch-topografischen Informationssystems am Bückeberg durchzuführen. 2.) Die Gemeinde Emmerthal hat faktisch keine Entscheidungsgewalt über die Gestaltung des Bückebergs, da diese beim Land Niedersachsen liegt. (mehr…)