Archiv für Juli 2018

Zweite Seebrücken-Demo in Hannover

Am Samstag, den 27. Juli 2018, rufen unsere Genoss*innen aus Hannover erneut dazu auf, gegen die widerliche Abschottungspolitik der Europäischen Union zu demonstrieren. Die Demo beginnt um 14 Uhr am Opernplatz und nimmt Bezug auf die bundesweite Initiative „Seebrücke – Schafft sichere Häfen“. Weitere Demos sind laut dieser Initiative am gleichen Tag in mehreren Städten angedacht.

Demo | 27.07.2018 | 14 Uhr | Opernplatz | Hannover
Mehr Infos finden sich hier.

Solidarische Grüße nach Hildesheim!

In diesen düsteren Zeiten haben unsere Genoss*innen aus Hildesheim einen erfreulichen Lichtblick verursacht: Das Bleistifthaus in der Straße Am Marienfriedhof 1 in Hildesheim wurde am 17. Juli 2018 besetzt und soll nun als Freiraum genutzt werden. Das finden wir super und rufen daher alle Menschen dazu auf, die Genoss*innen vor Ort zu unterstützen. Stets aktuelle Informationen rund um die Besetzung des Bleistifthaus‘ finden sich auf dem twitter-Account von Freiräume Hildesheim.

Für mehr autonome Parkplatzkritik!
Mehr Infos finden sich hier.

Kein Schlussstrich

Fünf Jahre nach der Selbstenttarnung des Nationalsozialistischen Untergrundes (NSU) und der sich anschließenden juristischen Aufarbeitung der Taten des NSU soll am 11. Juli 2018 ein Urteil gegen die Hauptanklagten in München gesprochen werden. Fest steht jedoch schon jetzt, dass die Rolle des Verfassungsschutzes (VS) ebenso unaufgeklärt bleiben wird wie auch das Ausmaß des Unterstützer*innennetzwerks in der Neonaziszene. Die vollständige Aufklärung und politische Aufarbeitung, die den Angehörigen der Opfer des NSU versprochen wurde, wird mit dem Ende des Prozesses nicht erreicht sein. Daher finden am Mittwoch, den 11. Juli 2018, bundesweit Demos unter dem Motto „Kein Schlussstrich“ statt, die eine vollständige Aufklärung des NSU-Komplexes und die Auflösung des VS fordern – so auch in Hannover!

Demo | 11.07.2018 | 18 Uhr | Hauptbahnhof | Hannover
Mehr Infos finden sich hier.

Festival der Demokratie

Am Freitag, den 20. Juli 2018, wird im freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) ab 20 Uhr der Film „Festival der Demokratie“ gezeigt. Rund ein Jahr nach den Ereignissen rund um den G20-Gipfel in Hamburg wollen wir damit noch einmal den Fokus auf – aus unserer Sicht – wichtige Aspekte dieses Gipfels legen, die in der Welle der Empörung weitgehend untergegangen sind. Um hier nur einige zu nennen: Einschränkung der Versammlungs- und Pressefreiheit; Aufhebung der Trennung zwischen Exekutive und Judikative; Massive Polizeigewalt. Im Anschluß wollen wir mit Euch über den Film sprechen. Der Eintritt ist frei – Spenden sind willkommen und werden für Antirepressionsarbeit verwendet.

Film | 20.07.2018 | 20 Uhr | freiraum | Hameln
Ein Blick in das Schaufenster moderner Polizeiarbeit.

Gegen Nazis in Salzwedel und überall!

Nachdem es in der jüngeren Vergangenheit in Salzwedel immer wieder zu teils massiven körperlichen Übergriffen durch örtliche Neonazis gekommen ist, die erst kürzlich in einem koordinierten Angriff auf das dortige AZ Kim Hubert gipfelten, soll am kommenden Samstag, den 14. Juli 2018, eine antifaschistische Demonstration stattfinden. Die Demo soll um 17 Uhr am Bahnhof in Salzwedel beginnen und ein starkes Zeichen für eine antifaschistische Provinz aussenden. Daher rufen wir alle Antifaschist*innen dazu auf, dorthin zu fahren – gerne auch mit uns gemeinsam (einfach per E-Mail anfragen).

Demo | 14.07.2018 | 17 Uhr | Bahnhof | Salzwedel
Mehr Infos finden sich hier.

Satire-Aktion am Bückeberg

Mit großer Freude entdeckten wir einen indymedia-Artikel, der eine Satire-Aktion anlässlich eines Besuchs von niedersächsischen AfD-Landtagsabgeordneten am Bückeberg bei Eimmerhal im Landkreis Hameln-Pyrmont zum Inhalt hat. Die Aktion richtete sich gegen die Zusammenarbeit der CDU Emmerthal mit dem AfD Kreisverband Weserbergland und besorgten Bürgern von vor Ort. Wie ein diesbezüglicher Bericht in der taz direkt belegt, scheinen die lokalen Bückeberg-Projektgegner gerne mit der AfD zu diesem Termin aufgelaufen zu sein. Damit belegen sie eindrücklich die in der Satire-Aktion geäußerte Kritik.

Kein Vergeben – Kein Vergessen!
Gerne dokumentieren wir den indymedia-Artikel nachfolgend: (mehr…)

Das ist der Gipfel

Genoss*innen aus Hannover machen gegen die widerliche Abschottungspolitik der Europäischen Union mobil. In Reaktion auf die Beschlüsse des EU-Gipfels vom vergangenen Wochenende, rufen verschiedene linke Gruppen für Samstag, den 7. Juli 2018, ab 14 Uhr zu einer Demonstration in Hannover gegen die menschenverachtende Abschottungspolitik der EU auf. Die Demo beginnt am Opernplatz. Parallel mobilisiert die Initiative „Seebrücke – Schafft sichere Häfen“ zu einer Großdemonstration in Berlin. Weitere Demonstrationen sind laut der Initiative am gleichen Tag in mehreren Städten bundesweit angedacht.

Demo | 07.07.2018 | 14 Uhr | Opernplatz | Hannover
Mehr Infos finden sich hier.