Archiv der Kategorie 'Antirepression'

Polizeistaat BRD?!

Am Freitag, den 19. Oktober 2018, findet um 20 Uhr das nächste offene Antifa-Treffen im freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) statt. Der freie Journalist, Sören Kohlhuber, wird an diesem Abend einen Vortrag mit dem Titel “Polizeistaat BRD?! Remilitarisierung und Faschisierung der Polizei im Kontext der Aufstandsbewältigung in Deutschland” halten. Wir sind schon sehr gespannt! Also, kommt rum und bringt gerne noch ein paar stabile Freund*innen mit, die Lust haben, für ein gutes Leben für Alle zu kämpfen.

Vortrag | 19.10.2018 | 20 Uhr | freiraum | Hameln
Mehr Infos zum Vortrag finden sich nachfolgend: (mehr…)

Gegen Rechtsruck und Polizeistaat!

Am Samstag, den 8. September 2018, findet die landesweite Demonstration gegen die geplante Verschärfung des niedersächsischen Polizeigesetzes (NPOG) statt. Unsere Genoss*innen von Antifa Infamous [H] weisen auf die Möglichkeit hin, sich dort einem linksradikalen Block anzuschließen, der unter dem Titel „Gegen Rechtsruck und Polizeistaat“ mit einem eigenen Aufruf an den Start geht. Diesen dokumentieren wir an dieser Stelle. Kommt alle am Samstag mit nach Hannover! Die Anreise aus Hameln erfolgt per Bahn, wofür sich die Menschen um 11:30 Uhr am Hamelner Bahnhof einfinden sollen.

Demo | 08.09.2018 | 13 Uhr | Bahnhof | Hannover
Der Aufruf findet sich hier und nachfolgend: (mehr…)

„Hamburger Gitter“ in Hameln

Am Mittwoch, den 5. September 2018, zeigt das lokale Bündnis gegen die geplante Verschärfung des niedersächsischen Polizeigesetzes (NPOG) um 20 Uhr den Film „Hamburger Gitter“ im Kino der Sumpfblume (Am Stockhof 2a, 31785 Hameln). Der Film beleuchtet die staatliche Repression im Zuge des G20-Gipfels im vergangenen Jahr in Hamburg. Im Anschluß bieten die Aktiven vom Bündnis #NoNPOG Hameln noch eine Diskussion an. Der Eintrittspreis beträgt 3 €. Wer Zeit und Lust hat, sollte da hingehen!

Film | 05.09.2018 | 20 Uhr | Sumpfblume | Hameln
Mehr Infos zur Veranstaltung finden sich hier.

Vortrag zum NPOG in Hameln

Im August 2018 werden wir das offene Antifa-Treffen einmal ausfallen lassen, da sich in Hameln gerade Einiges tut und wir daher zum Beispiel auf die Veranstaltung des Hamelner Bündnisses #NoNPOG – Gegen die geplante Verschärfung des niedersächsischen Polizeigesetzes (NPOG) hinweisen können, um politisch interessierten Menschen einen Anlaufpunkt zu bieten. Der Rechtsanwalt Dr. Rolf Gössner wird seine fachliche Kritik am NPOG vorstellen und lädt dazu am Mittwoch, den 22. August 2018, um 19:30 Uhr in den Saal von radio aktiv (Deisterallee 3, 31785 Hameln) ein. Das wird gut!

Vortrag | 22.08.2018 | 19:30 Uhr | radio aktiv | Hameln
Mehr Infos zur Veranstaltung finden sich hier.

Treffen der Hamelner Seebrücke

In den letzten Wochen hat sich eine Bewegung gefunden, die europaweit Menschen gegen das Sterben im Mittelmeer, die Behinderung der Seenotrettung und den weiteren Ausbau einer Festung Europa mobilisiert. Auch aus Hameln haben sich Leute bereits u.a. an Demos in anderen Städten beteiligt. Um diese und alle Anderen, die nicht weiter zusehen wollen, zusammenzubringen, wird zu einem Treffen am Dienstag, den 7. August 2018, um 20 Uhr im freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) eingeladen. Erste Veranstaltungen und Aktionen in Hameln sind bereits in der Vorbereitung. Also, aktiv werden, rumkommen und bis zum 07.08. die Seebrücke-Aktionen in den anderen Städten unterstützen!

Treffen | 07.08.2018 | 20 Uhr | freiraum | Hameln
Mehr Infos zur Seebrücken-Kampagne finden sich hier.

Bündnis #NoNPOG Hameln gegründet

Auch im Landkreis Hameln-Pyrmont hat sich ein lokaler Ableger des Bündnisses #NoNPOG – Nein zum niedersächsischen Polizeigesetz gegründet und mobilisiert zu der geplanten Großdemonstration am 8. September 2018 in Hannover. Das nächste Treffen des Hamelner Bündnis gegen das niedersächsische Polizeigesetz ist am 17. August 2018 um 18:30 Uhr in der Sumpfblume (Am Stockhof 2a, 31785 Hameln). Wer Zeit und Lust hat, sollte dort mal vorbeischauen. Gegen die autoritäre Formierung der Gesellschaft!

Treffen | 17.08.2018 | 18:30 Uhr | Sumpfblume | Hameln
Mehr Infos zum Hamelner Bündnis finden sich hier.

Vergesst nicht die Gefangenen!

Zum Jahreswechsel möchten wir an dieser Stelle nochmals auf den Blog der Kampagne UNITED WE STAND hinweisen. UNITED WE STAND ist eine Solidaritäts-Kampagne gegen die staatliche Repression während und nach dem G20-Gipfel in Hamburg im Juli 2017. Dort findet ihr auch den Hinweis auf ein Spendenkonto, welches zur Unterstützung der angeklagten und/oder inhaftierten Genoss*innen genutzt wird. Solidarische Grüße gehen auch an alle Freund*innen der Freiheit im Iran (siehe bspw. folgenden Beitrag).

Solidarität mit den politischen Gefangenen des G20-Gipfels
Mehr Infos gibt’s hier.

Wir für Euch – Gegen Polizeigewalt!

Kommt am Samstag, den 16. Dezember 2017, um 14 Uhr zur Demonstration unter dem Motto „Wir für Euch – Gegen Polizeigewalt“ beginnend an der Lutherkirche in Hannover. Nehmt eure Freund*innen mit und lasst uns dem Staat und den Bullen zeigen, dass wir niemanden allein lassen und uns ihre Übergriffe nicht gefallen lassen! Den vollständigen Aufruf dokumentieren wir hier ebenfalls im Folgenden. Mit Solidarität gegen jede Repression!

Demo | 16.12.2017 | 14 Uhr | Lutherkirche | Hannover
Lest hier den vollständigen Aufruf zur Demo: (mehr…)

Wir für Euch – grenzenlos solidarisch

Derzeit wird Geld für die Aktivisten gesammelt, die am 2. Dezember 2017 mit einer Betonpyramide den AfD-Bundesparteitag in Hannover blockieren wollten und in diesem Zusammenhang von massiver Gewalt seitens staatlich legitimierter, uniformierter Menschenfeinde (auch bekannt als: Polizei) betroffen waren. Lasst die Genossen nicht allein und haut eure Weihnachtsgelder, Jahresendprämien und sonstigen Geldreserven in den Solitopf mit den folgenden Kontodaten:

Kontoinhaber: Rote Hilfe e.V.
Verwendungszweck: Pyramide
IBAN: DE42 4306 0967 4007 2383 57
BIC: GENODEM1GLS

Und (falls nicht schon der Fall) am besten gleich noch Rote Hilfe Mitglied werden und allen Freund*innen empfehlen, es ebenso zu tun.

Wir für Euch – grenzenlos solidarisch
Den Aufruf gibt’s hier (auf facebook) und nachfolgend: (mehr…)

Demo gegen die G20-Repression

Am Samstag, den 9. Dezember 2017, ruft die Antifaschistische Linke International (A.L.I.) zu einer Demonstration gegen die Repression im Zusammenhang mit den Protesten gegen den G20 Gipfel in Hamburg auf. Am heutigen Dienstag (5.12.) kam es in der gesamten BRD zu Hausdurchsuchungen. Auch in Göttingen wurden zwei Wohnungen durchsucht, dabei ist die Polizei zum Teil brutal gegen die Betroffenen vorgegangen. Wir zeigen uns solidarisch mit den Betroffenen und rufen zur Teilnahme an der Demonstration auf! Die Demonstration beginnt um 16 Uhr auf dem Platz der Synagoge in Göttingen.

Hier findet ihr die Pressemitteilung der A.L.I zu den Hausdurchsuchungen. Und hier geht es zur Soli-Kampange für die Betroffenen von Repression.

Demo | 09.12.2017 | 16 Uhr | Platz der Synagoge | Göttingen
Weitere Infos finden sich hier.