Archiv der Kategorie 'Film'

Paris Rebelle

Am Freitag, den 20. Januar 2017, wird im Rahmen des offenen Antifa Treffens im Freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) ab 20 Uhr eine Vorführung des Films „Paris Rebelle – Zwischen Rechtsruck und Revolte“ stattfinden. Im September 2016 feierte die Dokumentation im Baiz Berlin Premiere. Inzwischen wurde der Film mehrmals in Berlin und in zahlreichen weiteren deutschen Städten von verschiedenen Gruppen und Initiativen vorgeführt. „Paris Rebelle“ stieß auf großes Interesse und regte zur Diskussion und zur Auseinandersetzung mit den politischen Ereignissen in Frankreich an. Wie gewohnt, wird es auch einen überaus reich gedeckten Infotisch aus dem Sortiment des Infoladen Hameln (geöffnet, jeden Dienstag von 17 bis 19 Uhr) geben.

Film | 20.01.2017 | 20 Uhr | Freiraum | Hameln
Alle weiteren Infos finden sich hier.

Unterstützt das DIY-Filmprojekt

Wir möchten an dieser Stelle auf ein spannendes DIY-Filmprojekt hinweisen, welches sich über Unterstützung in Form von Spenden freuen würde. Im Frühjahr 2015 sind einige Genoss*innen der Northeast Antifascists [NEA] und von Left Report aus Berlin nach Paris gereist und haben die Dokumentation „Une vie de lutte“ über den Mord an dem linken Aktivisten Clément Méric und den parlamentarischen und gesellschaftlichen Rechtsruck in Frankreich gedreht. Nun soll ein zweiter Teil folgen, der die weitere Entwicklung in Frankreich beleuchtet. Hierfür braucht es noch finanzielle Hilfe, was über diese Spendenseite erledigt werden kann. Der Film soll nach seiner Fertigstellung bald auch im Freiraum Hameln gezeigt werden.

Unterstützt das DIY-Filmprojekt zur aktuellen Lage in Frankreich
Weiterführende Infos finden sich hier.

161 > 88

Am Freitag, den 17. Juni 2016, findet im Rahmen des offenen Antifa Treffens im Freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) um 20 Uhr eine Vorführung des Filmes „161 > 88″ zur Geschichte der Antifaschistischen Aktion in Tschechien statt. Die Veranstaltung wird von der Antifaschistischen Aktion Hameln-Pyrmont [AAHM] und dem Infoladen Hameln organisiert. Neben dem Film wird es einen großen Infotisch geben und die Möglichkeit zum Kennenlernen, Vernetzen und Planen.

Film | 17.06.2016 | 20 Uhr | Freiraum | Hameln
Mehr Infos zum Film gibt es hier.

Une vie de lutte

Am Freitag, den 18. Dezember 2015, wird im Rahmen des offenen Antifa Treffens im Freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) ab 20 Uhr ein Film mit dem Titel „Une vie de lutte – Der Kampf geht weiter“ gezeigt. Dieser Film erinnert an die Ermordung des Antifaschisten Clément Méric durch Nazis am 5. Juni 2013 und thematisiert den (schon damals) damit im Zusammenhang stehenden Rechtsruck in Frankreich sowie antifaschistische Strategien zum Umgang mit diesem. Der Film wurde von den North East Antifascists [NEA] aus Berlin und mehreren Antifa-Gruppen aus Frankreich erstellt. Außerdem wird ein Audiobeitrag zur derzeitigen Situation in Frankreich und zur Entwicklung des Front National vorgehalten, der gerne auf Wunsch abgespielt werden kann.

Film | 18.12.2015 | 20 Uhr | Freiraum Hameln
Näheres zum Inhalt des Films ist nachfolgend dokumentiert: (mehr…)

Sad but true

Am Freitag, den 20. November 2015, wird im Freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) ab 20 Uhr im Rahmen des offenen Antifa Treffens der Film „Sad but true“ gezeigt. Im Anschluß an die Filmvorführung besteht die Möglichkeit zur Diskussion sowie zum Stöbern auf dem reich gedeckten Infotisch. “Sad but true” ist ein Dokumentarfilm über Ivan Khutorskoy. Ivan Khutorskoy war Jurastudent und Aktivist der Red and Anarchist Skinheads (RASH) in Russland. Er wurde am 16. November 2009 vor dem Eingang seiner Wohnung von Nazis erschossen. Mit der Vorführung des Filmes soll die Erinnerung an Ivan wach gehalten werden und eine Diskussion über Sinn und Notwendigkeit antifaschistischer Aktivitäten angeregt werden.

Film | 20.11.2015 | 20 Uhr | Freiraum Hameln
Mehr Infos zum Film finden sich nachfolgend. (mehr…)

2 Jahre Mord an Clément Méric

Als am 5. Juni 2013 der antifaschistische Aktivist Clément Méric mit zwei weiteren Freunden mitten in der Pariser Innenstadt von drei Neonazis angegriffen und ermordet wurde, sorgte dies kurzzeitig für einen Aufschrei über rechte Gewalt im Land. Die nunmehr genau zwei Jahre zurück liegende Tat und Clément Méric bleiben jedoch unvergessen!

Unsere Genoss*innen von den North East Antifascists [NEA] haben gemeinsam mit zahlreichen Unterstützer*innen einen Film über den Mord an Clément und die aktuelle Situation in Frankreich erstellt. Der Trailer zum Film sowie alle weiteren Infos sind hier zu finden.

Kein Vergeben | Kein Vergessen | Der Kampf geht weiter!