Archiv der Kategorie 'Weserbergland'

Club Alerta im September 2018

Die gesellschaftlichen Zustände sind – vorsichtig formuliert – ziemlich beschissen. Die Reihe der damit verbundenen Stichworte, wie bspw. Chemnitz, Köthen, Mittelmeer, NPOG und Hambacher Forst, ließe sich beliebig fortsetzen. Um diese von Menschen gemachten Zustände zu verändern, braucht es eine treffende Kritik und eine Organisierung von Gleichgesinnten. Hierfür bietet sich in Hameln bspw. das offene Antifa-Treffen an, welches jeden dritten Freitag im Montag um 20 Uhr im freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) stattfindet. Der nächste Termin ist bereits diesen Freitag, den 21. September 2018. Also, kommt rum und bringt gerne noch ein paar stabile Freund*innen mit, die Lust haben, für ein gutes Leben für Alle zu kämpfen.

Treffen | 21.09.2018 | 20 Uhr | freiraum | Hameln
Mehr Infos finden sich hier.

„Hamburger Gitter“ in Hameln

Am Mittwoch, den 5. September 2018, zeigt das lokale Bündnis gegen die geplante Verschärfung des niedersächsischen Polizeigesetzes (NPOG) um 20 Uhr den Film „Hamburger Gitter“ im Kino der Sumpfblume (Am Stockhof 2a, 31785 Hameln). Der Film beleuchtet die staatliche Repression im Zuge des G20-Gipfels im vergangenen Jahr in Hamburg. Im Anschluß bieten die Aktiven vom Bündnis #NoNPOG Hameln noch eine Diskussion an. Der Eintrittspreis beträgt 3 €. Wer Zeit und Lust hat, sollte da hingehen!

Film | 05.09.2018 | 20 Uhr | Sumpfblume | Hameln
Mehr Infos zur Veranstaltung finden sich hier.

Fotovortrag zur Flucht nach Europa

Erfreulich aktiv sind auch die Menschen der Seebrücke Hameln, die nicht nur einen netten Blog aufgesetzt haben, sondern am kommenden Montag, den 20. August 2018, um 20 Uhr zu ihrem zweiten Treffen in den freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) einladen sowie für den darauf folgenden Montag, den 27. August 2018, um 19:30 Uhr bereits eine öffentliche Veranstaltung im Haus der Kirche (Emmernstraße 6, 31785 Hameln) ankündigen, wo Erik Marquardt einen Fotovortrag mit dem Titel „Flucht nach Europa – Mittelmeer und Menschenrechte“ halten wird. Offenbar gibt es noch ein paar Menschen, die es ebenfalls für das Mindeste halten, dass niemand im Mittelmeer ertrinken gelassen wird. Geht hin, macht mit!

Vortrag | 27.08.2018 | 19:30 Uhr | Haus der Kirche | Hameln
Mehr Infos zur Veranstaltung finden sich hier.

Vortrag zum NPOG in Hameln

Im August 2018 werden wir das offene Antifa-Treffen einmal ausfallen lassen, da sich in Hameln gerade Einiges tut und wir daher zum Beispiel auf die Veranstaltung des Hamelner Bündnisses #NoNPOG – Gegen die geplante Verschärfung des niedersächsischen Polizeigesetzes (NPOG) hinweisen können, um politisch interessierten Menschen einen Anlaufpunkt zu bieten. Der Rechtsanwalt Dr. Rolf Gössner wird seine fachliche Kritik am NPOG vorstellen und lädt dazu am Mittwoch, den 22. August 2018, um 19:30 Uhr in den Saal von radio aktiv (Deisterallee 3, 31785 Hameln) ein. Das wird gut!

Vortrag | 22.08.2018 | 19:30 Uhr | radio aktiv | Hameln
Mehr Infos zur Veranstaltung finden sich hier.

Treffen der Hamelner Seebrücke

In den letzten Wochen hat sich eine Bewegung gefunden, die europaweit Menschen gegen das Sterben im Mittelmeer, die Behinderung der Seenotrettung und den weiteren Ausbau einer Festung Europa mobilisiert. Auch aus Hameln haben sich Leute bereits u.a. an Demos in anderen Städten beteiligt. Um diese und alle Anderen, die nicht weiter zusehen wollen, zusammenzubringen, wird zu einem Treffen am Dienstag, den 7. August 2018, um 20 Uhr im freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) eingeladen. Erste Veranstaltungen und Aktionen in Hameln sind bereits in der Vorbereitung. Also, aktiv werden, rumkommen und bis zum 07.08. die Seebrücke-Aktionen in den anderen Städten unterstützen!

Treffen | 07.08.2018 | 20 Uhr | freiraum | Hameln
Mehr Infos zur Seebrücken-Kampagne finden sich hier.

Bündnis #NoNPOG Hameln gegründet

Auch im Landkreis Hameln-Pyrmont hat sich ein lokaler Ableger des Bündnisses #NoNPOG – Nein zum niedersächsischen Polizeigesetz gegründet und mobilisiert zu der geplanten Großdemonstration am 8. September 2018 in Hannover. Das nächste Treffen des Hamelner Bündnis gegen das niedersächsische Polizeigesetz ist am 17. August 2018 um 18:30 Uhr in der Sumpfblume (Am Stockhof 2a, 31785 Hameln). Wer Zeit und Lust hat, sollte dort mal vorbeischauen. Gegen die autoritäre Formierung der Gesellschaft!

Treffen | 17.08.2018 | 18:30 Uhr | Sumpfblume | Hameln
Mehr Infos zum Hamelner Bündnis finden sich hier.

Festival der Demokratie

Am Freitag, den 20. Juli 2018, wird im freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) ab 20 Uhr der Film „Festival der Demokratie“ gezeigt. Rund ein Jahr nach den Ereignissen rund um den G20-Gipfel in Hamburg wollen wir damit noch einmal den Fokus auf – aus unserer Sicht – wichtige Aspekte dieses Gipfels legen, die in der Welle der Empörung weitgehend untergegangen sind. Um hier nur einige zu nennen: Einschränkung der Versammlungs- und Pressefreiheit; Aufhebung der Trennung zwischen Exekutive und Judikative; Massive Polizeigewalt. Im Anschluß wollen wir mit Euch über den Film sprechen. Der Eintritt ist frei – Spenden sind willkommen und werden für Antirepressionsarbeit verwendet.

Film | 20.07.2018 | 20 Uhr | freiraum | Hameln
Ein Blick in das Schaufenster moderner Polizeiarbeit.

Satire-Aktion am Bückeberg

Mit großer Freude entdeckten wir einen indymedia-Artikel, der eine Satire-Aktion anlässlich eines Besuchs von niedersächsischen AfD-Landtagsabgeordneten am Bückeberg bei Eimmerhal im Landkreis Hameln-Pyrmont zum Inhalt hat. Die Aktion richtete sich gegen die Zusammenarbeit der CDU Emmerthal mit dem AfD Kreisverband Weserbergland und besorgten Bürgern von vor Ort. Wie ein diesbezüglicher Bericht in der taz direkt belegt, scheinen die lokalen Bückeberg-Projektgegner gerne mit der AfD zu diesem Termin aufgelaufen zu sein. Damit belegen sie eindrücklich die in der Satire-Aktion geäußerte Kritik.

Kein Vergeben – Kein Vergessen!
Gerne dokumentieren wir den indymedia-Artikel nachfolgend: (mehr…)

Kritik des (Party-)Patriotismus

Am Freitag, den 15. Juni 2018, wird im freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) ab 20 Uhr ein Vortrag mit anschließender Diskussion zur Kritik des (Party-)Patriotismus stattfinden. Naheliegender Anlass ist eine sportliche Großveranstaltung, die voraussichtlich wieder einmal den kollektiven Wahn befördern und alle gesellschaftlichen Widersprüche in ein großes WIR einebnen wird, solange bis DIE letztlich herausfliegen. Wieso, weshalb, warum: Darüber wollen wir mit Euch ins Gespräch kommen und uns danach am reich gedeckten Infotisch sowie am Tresen weiter austauschen und vernetzen.

Update // 11. Juni 2018
Außerdem wird es im Rahmen des offenen Antifa-Treffens die Möglichkeit geben, für die Genoss*innen aus Salzwedel zu spenden, die kürzlich einen massiven Angriff auf ihr Autonomes Zentrum Kim Hubert erlebt haben. Schaut also vorbei und zeigt Euch solidarisch!

Vortrag & Diskussion | 15.06.2018 | 20 Uhr | freiraum | Hameln
Für Party ohne Patriotismus!

Still waiting for a skatepark :-(

Am gestrigen Donnerstag, den 24. Mai 2018, fanden sich ab 18 Uhr etwa 50 Antifaschist*innen am Hamelner Rathausplatz ein, um gegen die AfD-Veranstaltung mit dem Kopf des extrem rechten COMPACT-Magazins, Jürgen Elsässer, im nahe gelegenen Hotel Mercure zu protestieren. Das Hotel Mercure hat sich damit leider mittlerweile als fester Rückzugsort der Protofaschist*innen vom AfD Kreisverband Weserbergland etabliert. Daher bleiben wir dabei:

Wir fordern es rund um die Uhr:
Skatepark statt Hotel Mercure! (mehr…)