Völkisch Zelten in Hameln-Pyrmont

Die Höcke-Ultras der Brigade Ü60 des AfD Kreisverband Weserbergland haben am vergangenen Samstag, den 20. Mai 2017, offenbar ihre Sauerstoffzelte in Hameln und Bad Pyrmont aufgeschlagen, um „die Bürger“ (gemeint waren völkische und/oder sozialchauvinistische Kartoffeln) an „die Macht“ zu bringen. Erfreulicherweise scheinen sich zumindest in Hameln auch ein paar Menschen eingefunden zu haben, die dem völkischen Zeltlager eine kritische Umrahmung verpasst haben. Vielen Dank an die unbekannten Aktivist*innen! Gerne können uns noch Beobachtungen von den Ständen oder der Veranstaltung in Hessisch Oldendorf mit Armin-Paul-“Höcke-Freund“-Hampel per verschlüsseltem Kontaktformular übermittelt werden.

Nationalismus ist keine Alternative!
Weitere Infos gibt’s hier.

Faschistische Strukturen zerschlagen!

Seit Jahren häufen sich in Nienburg rechte Aktivitäten und Übergriffe. Rassistische Flyer wurden verteilt und Hakenkreuz-Graffitis tauchten auf. Dass es in Nienburg aktive Neonazis gibt, lässt sich nicht mehr leugnen. Allein im letzten Jahr fanden zwei Naziaufmärsche statt. Dennoch versuchen Polizei und Bürgermeister Onkes den öffentlichen Diskurs kleinzuhalten. Deswegen organisieren wir mit unseren Genoss*innen vom Antifa Bündnis Weser-Deister-Leine eine Demonstration am 24. Juni 2017 in Nienburg. Packt Eure Crew ein und kommt mit! Neonazistische Umtriebe dürfen nicht ignoriert werden. Nazis und Rassist*innen gehören als solche benannt und bekämpft!

Demo | 24.06.2017 | 14 Uhr | Bahnhof | Nienburg
Weitere Infos folgen in Kürze.

Grenzen überwinden – Demo in MI

Am Samstag, den 20. Mai 2017, wollen um 15 Uhr engagierte, weltoffene und antirassistische Menschen in Minden zusammenkommen und zeigen, dass sie nicht damit einverstanden sind, wie die Dinge in Asylverfahren derzeit ablaufen! In den letzten Jahren ist die Anzahl der Angriffe auf Geflüchtete, Heime oder Helfer*innen massiv angestiegen. Anstatt hier zu intervenieren, den Geflüchteten den nötigen Schutz und eine menschenwürdige Lebenssituation zu gewährleisten, versucht die Regierung seit geraumer Zeit durch Gesetzesänderungen die Fluchtwege zu schließen sowie die bereits in Deutschland Angekommenen zu reglementieren und ihnen die Möglichkeiten zur Integration zu erschweren.

Demo | 20.05.2017 | 15 Uhr | Amtsgericht | Minden
Weitere Infos gibt’s hier (auf facebook).

Damit kein Lied seine Lippen verlässt

Beim Plaza Festival am 26. Mai 2017 ist mit antisemitischem Geträller auf der Bühne zu rechnen. Denn Hannover Concerts möchte Verschwörungsfan und Reichsbürgerfreund Xavier Naidoo auftreten lassen. Naidoo greift in seinen Texten immer wieder Positionen der rechten Bewegung auf. Antisemitische Verschwörungstheorien sind sein Steckenpferd. Mit seiner „Alles ein Missverständnis“-Erklärung beweist Naidoo nur, dass er weder versteht, wie Antisemitismus funktioniert, noch reflektiert hat, dass seine Zeilen politisch scheiße sind.

Obwohl schon der NDR abgesprungen ist, hält Hannover Concerts an dem Auftritt fest. Zusammen mit unseren Genoss*innen der Antifa Infamous [H] fordern wir daher Hannover Concerts auf, Naidoo abzusagen und aufzuhören, dessen antisemitische Ausfälle auch noch mit „Kunst- und Meinungsfreiheit“ zu legitimieren!

Gegen Antisemitismus und rechte Verschwörungstheorien!
Kein Auftritt von Xaviar Naidoo bei Plaza Festival in Hannover!

Gegen den AfD-Wahlkampfauftakt in H

Für Samstag, den 20. Mai 2017, kündigt die AfD ihren Wahlkampfauftakt auf dem Georgsplatz in Hannover an. Bei der Veranstaltung soll auch Beatrix von Storch sprechen, die für die AfD im Europaparlament sitzt. Das solidarische Netzwerk „Aktiv gegen Rassismus“ ruft zu Gegenprotesten auf. Das können wir nur bekräftigen: Also, organisiert Euch am besten in Bezugsgruppen und dann auf nach Hannover bis die Scheiße endlich aufhört!

Aktionen | 20.05.2017 | 13 Uhr | Georgsplatz | Hannover
Weitere Infos gibt’s hier.

72. Jahrestag der Befreiung

Seit 72 Jahren feiern Antifaschist*innen nun schon am 8. Mai den Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus. Denn wer nicht feiert, hat verloren. Unser Dank gilt den Befreier*innen, die mit ihrem Einsatz aus den Krauts ganz gepflegt Sauerkraut gemacht haben. Mit dem 8. Mai 1945 war jedoch lediglich die militärische Niederlage des Nationalsozialismus verbunden. Die Folgen des Nachlebens des Nationalsozialismus sind bis heute spürbar und Gegenstand unserer Theorie, Kritik und Intervention.

72. Jahrestag der Befreiung vom Nationalsozialismus | 8.5.2017
Wer nicht feiert, hat verloren!

Internationale Kämpfe vereinen!

In Bielefeld ruft ein Bündnis aus antifaschistischen, autonomen, feministischen, kurdischen und anderen linken Gruppen und Einzelpersonen am 13. Mai 2017 zu einer Podiumsdiskussion mit anschließender Demonstration durch die Stadt (Bielefeld) auf. Ziel ist es, verschiedene linksradikale Alternativen zu Nationalstaat und Kapitalismus aufzuzeigen und von den Kämpfen der anderen zu lernen und sie zu verbinden. Das klingt nach einer guten Idee, weshalb wir hiermit eine Teilnahme anregen wollen. Schnappt Euch ein paar Freund*innen und organisiert eine gemeinsame An- und Abreise.

Demo | 13.5.2017 | 17 Uhr | Kesselbrink | Bielefeld
Den vollständigen Aufruf gibt’s hier.

Antifa Weekend OWL 2017

Am Samstag, den 6. Mai 2017, findet im AJZ Bielefeld das allseits beliebte Antifa Weekend OWL statt, welches wir Euch hiermit dringend empfehlen möchten. Schaut mal auf deren Blog und lasst Euch von dem geplanten Programm motivieren. Am Sonntag, den 7. Mai 2017, schließt sich noch eine Gedenkwanderung an.

Treffen | 6.5.2017 | 10 Uhr | AJZ | Bielefeld
Mehr Infos zum Zeitplan gibt’s hier.

In die Herzen ein Feuer

Wir möchten Euch auf eine Veranstaltung in Celle aufmerksam, die dem Gedenken an gefallene Internationalist*innen gewidmet ist. Internationalist*innen aus verschiedensten Regionen, die Kampagne Tatort Kurdistan, der Freundeskreis Ivana Hoffmann und Buntes Haus e.V. laden ein, zu einem Gedenkfest für die gefallenen Internationalist*innen am 6. Mai 2017 ab 12 Uhr in Celle. Die Idee so ein Fest umzusetzen und zu organisieren wurde beflügelt durch die tiefgreifenden Veränderungen und gesellschaftlichen Errungenschaften der Revolution in Rojava und deren Verteidigung. Neben dem aktiven Gedenken mit Angehörigen, einem Musik- und Kulturprogramm, Büchertischen und Ausstellungen, soll der Tag von einer Vielzahl solidarischer Organisationen und Einzelpersonen mitgestaltet werden.

Gedenken | 6.5.2017 | 12 Uhr | Hannoversche Str. 30F | Celle
Mehr Infos gibt’s hier.

Club Alerta nimmt Kurs auf Hamburg

Endlich können wir das Programm für das nächste offene Antifa-Treffen am Freitag, den 19. Mai 2017, im Freiraum Hameln (Walkemühle 1a, 31785 Hameln) bekannt geben. In einem Anflug von Größenwahn haben wir nämlich eine kleine Mobi-Gala zu den geplanten Protesten gegen den G20-Gipfel im Juli 2017 in Hamburg auf die Beine gestellt. Ab 20 Uhr ist Einlass, ab 20:30 Uhr werden unsere Genoss*innen von Fast Forward Hannover einen Mobi-Vortrag halten und um 22 Uhr beginnt dann ein wunderbares Konzert mit Pöbel MC und Spezial-K. Klingt gut? Wird gut! Also, kommt rum und sagt es allen Freund*innen der befreiten Gesellschaft weiter: Das wird ein Fest!

Vortrag & Konzert | 19.05.2017 | 20 Uhr | Freiraum | Hameln
Mehr Infos zu den Aktionen gegen den G20 gibt’s hier.